Welcome to Fidelity

Select a location so we can provide you with the appropriate information

Bienvenue chez Fidelity

Veuillez sélectionner un pays afin que nous vous communiquions l'information appropriée

Willkommen bei Fidelity

Wählen Sie Ihren Standort aus, damit wir Ihnen die für Sie passenden Informationen anzeigen können.

Benvenuti in Fidelity

Seleziona un paese in modo da consentirci di fornirti le informazioni appropriate

フィデリティのウェブサイトへようこそ

適切な情報を表示するため、現在お住まいの地域を選択してください。

Important information

I confirm that I am accessing this website for the purpose of acquiring information as, or for, an Institutional Investor (a corporate or other non-retail investor acting for their own account).

By accessing the restricted area I confirm my agreement with‚ and understanding of‚ the following terms of use and the legal provisions. If I do not agree to the terms and legal conditions‚ I must not access this website or any pages thereof. I acknowledge that access to the information contained on this website is available to "Qualified Investors" only as defined below. A private individual or legal representative or any other party without this qualification should not enter this website.

By accessing this website or any of its pages‚ I confirm that I am a qualified investor in accordance with Art 10.3 CISA.

The following are considered to be qualified investors:

  • supervised financial intermediaries such as banks, securities dealers‚ management companies and asset managers of collective investment schemes‚ as well as central banks;
  • supervised insurance companies;
  • public-law bodies and occupational pension institutions with professional treasury;
  • companies with professional treasury.

I understand the information contained in this website is not directed at, nor is it intended for distribution to, or use by, persons in any jurisdiction in which the dissemination of such investment related information is not permitted. I also understand that the information contained in this site is not directed to any party that may be defined as a ‘retail investor’ by the home regulator of the country in which the website is being accessed. I understand that the information or opinions contained herein should not be construed as an offer to sell or the solicitation of an offer to buy any investment product nor shall any such investment products or services be offered or sold to any person in any jurisdiction in which such offer, solicitation, purchase or sale would be unlawful. Fidelity has expressed its own views and opinions on this website, and these may change and there is no obligation to update them. Nothing in this website should be construed as investment, tax, legal or other advice. The information contained herein is subject to change without notice.

I understand the information contained in this website is not directed at, nor is it intended for distribution to, or use by, persons in any jurisdiction in which the dissemination of such investment related information is not permitted. I also understand that the information contained in this site is not directed to any party that may be defined as a ‘retail investor’ by the home regulator of the country in which the website is being accessed. I understand that the information or opinions contained herein should not be construed as an offer to sell or the solicitation of an offer to buy any investment product nor shall any such investment products or services be offered or sold to any person in any jurisdiction in which such offer, solicitation, purchase or sale would be unlawful. Fidelity has expressed its own views and opinions on this website, and these may change and there is no obligation to update them. Nothing in this website should be construed as investment, tax, legal or other advice. The information contained herein is subject to change without notice.

This website has been issued by FIL Fund Management Limited, a Bermuda company licensed to conduct investment business by the Bermuda Monetary Authority. Neither FIL Fund Management Limited, its parent company FIL Limited, nor any of their group companies or affiliates makes or gives any warranty or representation that any information contained on this website is accurate, complete, or fit for any particular purpose.

I acknowledge that neither FIL Fund Management Limited, FIL Limited, nor any of their group companies or affiliates will have any liability for any losses arising directly or indirectly from any information accessed from this website. By accepting this representation I also confirm my agreement to the website Terms and Conditions, which I have read and understood.

Fidelity International, the Fidelity International logo and F symbol are trademarks of FIL Limited, a company existing under the laws of Bermuda.

If the above representation is correct, please click 'I agree' below to continue to the site.

Information importante

Je confirme accéder à ce site Internet afin d’obtenir des informations en qualité d’investisseur institutionnel.

Je comprends que les informations contenues sur ce site Internet sont destinées exclusivement aux investisseurs résidant en France et ne doivent pas être diffusées à quiconque pouvant être considéré comme un investisseur particulier. Je comprends que les informations ou opinions présentées sur ce site ne constituent pas des recommandations d’achat ou de vente. Fidelity a exprimé ses propres vues et opinions sur ce site Internet, et celles-ci peuvent évoluer sans que Fidelity n’assume aucune obligation de les actualiser. Aucun élément de ce site Internet ne doit être interprété comme un avis d’investissement, fiscal ou juridique ou autre. Les informations que comporte ce site peuvent changer sans notification.

Ce site Internet est présenté par FIL Gestion, SGP agréée par l'AMF sous le n°GP03-004, 29 rue de Berri, 75008 Paris. Ni FIL Gestion, ni sa société mère FIL Limited, ni aucune des sociétés ou affiliées du groupe ne garantit ni ne fait aucune déclaration sur l’exactitude, l’exhaustivité ou l’adaptation à une finalité donnée des informations présentées sur ce site Internet.

Je reconnais que ni FIL Gestion, ni FIL Limited, ni aucune des sociétés ou affiliées du groupe n’assume une quelconque responsabilité au titre de toute perte découlant directement ou indirectement de toute information obtenue à partir de ce site Internet.

Ce site présentant des informations en langues française et anglaise, j’accepte de recevoir des informations non exclusivement rédigées en français.

Je confirme également, par l’acceptation de cette déclaration, mon accord sur les conditions et modalités du site Internet que j’ai lues et comprises.

Fidelity, Fidelity International, le logo Fidelity International ainsi que le symbole F sont des marques déposées de FIL Limited.

Si vous accepter les termes de la déclaration ci-dessus, veuillez cliquer sur « j’accepte » ci-dessous pour poursuivre votre navigation sur ce site.

Wichtige Informationen

Hiermit bestätige ich, dass ich diese Website zur Informationsbeschaffung als institutioneller Anleger (ein auf eigene Rechnung handelndes Unternehmen oder ein anderer nicht als Privatanleger geltender Investor) bzw. für einen institutionellen Anleger besuche.

Mit dem Zugriff auf den zugangsbeschränkten Bereich bestätige ich, dass ich die folgenden Nutzungsbedingungen und rechtlichen Klauseln verstanden habe und mit ihnen einverstanden bin. Andernfalls darf ich auf diese Website oder Teile davon nicht zugreifen. Mir ist bewusst, dass der Zugang zu den Informationen auf dieser Website nur für „qualifizierte Anleger“ gemäss untenstehender Definition vorgesehen ist. Eine Privatperson, ein rechtlicher Vertreter oder irgendeine andere Partei ohne diese Qualifikation sollte nicht auf diese Webseite zugreifen.

Mit dem Zugriff auf diese Website oder Teile davon bestätige ich, dass ich ein qualifizierter Investor gemäß Art 10 Absatz 3 des schweizerischen Bundesgesetzes über die kollektiven Kapitalanlagen bin.

Als qualifizierte Anlegerinnen und Anleger im Sinne dieses Gesetzes gelten:

  • beaufsichtigte Finanzintermediäre wie Banken, Effektenhändler, Fondsleitungen und Vermögensverwalter kollektiver Kapitalanlagen sowie Zentralbanken;
  • beaufsichtigte Versicherungseinrichtungen;
  • öffentlich-rechtliche Körperschaften und Vorsorgeeinrichtungen mit professioneller Tresorerie;
  • Unternehmen mit professioneller Tresorerie.

Mir ist bewusst, dass sich die Informationen auf dieser Website nicht an Personen richten bzw. für sie bestimmt sind, in deren Land die Verbreitung solcher anlagebezogenen Informationen nicht erlaubt ist. Mir ist bewusst, dass die hier zu findenden Informationen oder Meinungen nicht als Aufforderung zum Kauf oder Verkauf eines Anlageprodukts zu verstehen sind. Es sollen auch keine solchen Anlageprodukte oder Dienstleistungen Personen angeboten oder verkauft werden, in deren Land ein entsprechendes Angebot, eine Aufforderung, ein Erwerb oder Verkauf ungesetzlich wäre. Fidelity äußert auf dieser Website seine eigenen Ansichten und Meinungen, die sich jederzeit ändern können, ohne dass eine Verpflichtung zur Aktualisierung besteht. Kein Inhalt dieser Website ist als Beratung in Bezug auf Geldanlagen, Steuern, rechtliche oder sonstige Aspekte zu verstehen. Die hierin enthaltenen Informationen können sich ohne entsprechende Mitteilung jederzeit ändern.

Mir ist bewusst, dass sich die Informationen auf dieser Website nicht an Personen richten bzw. für sie bestimmt sind, in deren Land die Verbreitung solcher anlagebezogenen Informationen nicht erlaubt ist. Mir ist ebenfalls bewusst, dass sich die Informationen auf dieser Website nicht an Adressaten richtet, die von der Aufsichtsbehörde in dem Land, von dem aus die Website besucht wird, möglicherweise als „Privatanleger“ klassifiziert werden. Des Weiteren ist mir bewusst, dass die hier zu findenden Informationen oder Meinungen nicht als Aufforderung zum Kauf oder Verkauf eines Anlageprodukts zu verstehen sind. Es sollen auch keine solchen Anlageprodukte oder Dienstleistungen Personen angeboten oder verkauft werden, in deren Land ein entsprechendes Angebot, eine Aufforderung, ein Erwerb oder Verkauf ungesetzlich wäre. Fidelity äußert auf dieser Website seine eigenen Ansichten und Meinungen, die sich jederzeit ändern können, ohne dass eine Verpflichtung zur Aktualisierung besteht. Kein Inhalt dieser Website ist als Beratung in Bezug auf Geldanlagen, Steuern, rechtliche oder sonstige Aspekte zu verstehen. Die hierin enthaltenen Informationen können sich ohne entsprechende Mitteilung jederzeit ändern.

Diese Website wurde von FIL Fund Management Limited eingerichtet, einem Unternehmen mit Sitz auf bzw. nach dem Recht der Bermuda-Inseln, das über eine Genehmigung der Bermuda Monetary Authority zur Ausübung von Investmenttätigkeiten verfügt. Weder FIL Fund Management Limited noch sein Mutterunternehmen FIL Limited oder irgendein anderes Konzernunternehmen oder verbundenes Unternehmen übernimmt die Gewähr dafür oder erklärt, dass die Informationen auf dieser Website zutreffend, vollständig oder für jedwede Zwecke geeignet sind.

Ich erkenne an, dass weder FIL Fund Management Limited noch FIL Limited oder ein anderes Konzernunternehmen bzw. verbundenes Unternehmen für etwaige Verluste haftet, die direkt oder indirekt aus einer auf dieser Website beschafften Information resultieren. Durch Annahme dieser Erklärung bestätige ich auch mein Einverständnis mit den Nutzungs- und Geschäftsbedingungen dieser Website, die ich gelesen und verstanden habe.

Fidelity International, das Fidelity International Logo und das F-Symbol sind Markenzeichen von FIL Limited, einem nach dem Recht der Bermuda-Inseln eingetragenen Unternehmen.

Diese Website präsentiert Informationen in englischer und deutscher Sprache. Als professioneller Anleger akzeptiere ich hiermit, Informationen in mehr als einer Sprache zu erhalten.

Wenn die obige Erklärung zutrifft, klicken Sie bitte auf „Ich stimme zu“, um auf die Website zu gelangen.

Informazioni importanti

Confermo di voler accedere a questo sito web per acquisire informazioni in veste o per conto di un Investitore istituzionale (una società o altro investitore non retail che agisce per proprio conto).

Riconosco che le informazioni contenute in questo sito web non sono dirette né sono destinate alla distribuzione o alluso da parte di soggetti in qualsiasi giurisdizione in cui la diffusione di tali informazioni relative allinvestimento non è consentita. Riconosco inoltre che le informazioni contenute in questo sito web non sono dirette a soggetti che potrebbero essere definiti "investitori retail" dall'autorità di vigilanza nazionale del paese dal quale si accede al sito stesso. Riconosco che le informazioni o le opinioni contenute in questo sito web non devono essere interpretate come un'offerta di vendita o come la sollecitazione di un'offerta di acquisto di un prodotto o un servizio di investimento, né tali prodotti o servizi di investimento possono essere offerti o venduti a soggetti di giurisdizioni nelle quali tale offerta, sollecitazione, acquisto o vendita sarebbero illegali. Questo sito web contiene giudizi e opinioni espressi da Fidelity, che sono soggetti a modifica e rispetto ai quali non sussiste alcun obbligo di aggiornamento. Nulla di quanto contenuto in questo sito web va considerato come una consulenza di investimento, fiscale, legale o di altra natura. Le informazioni qui riportate sono soggette a modifica senza preavviso.

Questo sito web è pubblicato da FIL Fund Management Limited (una società delle Bermuda autorizzata a svolgere attività d'investimento dalla Bermuda Monetary Authority). Né FIL Fund Management Limited, né la sua società madre FIL Limited, né alcuna delle loro società del gruppo o affiliate fornisce o rilascia alcuna garanzia o dichiarazione che le informazioni contenute in questo sito web siano accurate, complete o adatte a uno scopo particolare.

Riconosco che né FIL Fund Management Limited, né FIL Limited né alcuna delle loro società del gruppo o affiliate si assumono alcuna responsabilità per eventuali perdite derivanti direttamente o indirettamente da informazioni ottenute da questo sito web. Accettando questa dichiarazione confermo anche di aver letto, compreso e accettato i Termini e le condizioni d'uso del sito web.

Fidelity International, il logo Fidelity International e il simbolo F sono marchi di proprietà di FIL Limited, una società costituita nelle Bermuda.

Se la dichiarazione di cui sopra è corretta, cliccare "Accetto" qui sotto per continuare a visitare il sito.

重要な情報

私は、機関投資家(自己勘定取引を行う個人投資家以外の法人その他の投資家)として、あるいはかかる機関投資家のために、当ウェブサイトにアクセスし、情報を取得するものです。

私は、当ウェブサイトに掲載される情報は、かかる投資関連情報の流布が違反となる法域の人物に提供するものではなく、そういった人物によって拡散されたり利用されたりすることを意図したものでもないことを理解しています。また、当サイトに掲載される情報が、ウェブサイトにアクセスする場所の国の規制当局によって「個人投資家」と定義され得る人物に向けたものではなく、当サイトにある情報または意見は、何らかの投資商品の勧誘や募集と解釈すべきではなく、かかる投資商品またはサービスの募集、勧誘、売買が違法となる法域にいる人物に対して募集ないし販売されるものでもないことも理解しています。フィデリティは、当ウェブサイト上に自社の見解や意見を掲載していますが、これらは変わる可能性があり、そういった変更があった場合に当ウェブサイトを更新しなければならないという義務は負っていません。当ウェブサイトの内容はいずれも投資、税務、法務、その他の助言と解釈すべきではなく、ウェブサイト上の情報は通知なく変更される可能性があります。

当ウェブサイトはバミューダ籍の法人でバミューダ金融庁から投資事業免許を取得しているFILファンド・マネジメント・リミテッドが作成しています。FILファンド・マネジメント・リミテッド、その親会社であるFILリミテッド、またはそれらのグループ会社か関連会社のいずれも、当ウェブサイトに掲載される情報が正確であるとか、完全であるとか、特定の目的に適合したものである等の保証や表明は行っておらず、そういった保証や表明を提供することもありません。

FILファンド・マネジメント・リミテッド、FILリミテッド、またはそれらのグループ会社か関連会社のいずれもが、当ウェブサイトから入手した情報によって直接または間接的に発生した損失の責を負うものではないことに了承します。

フィデリティ・インターナショナル、フィデリティ・インターナショナルのロゴおよびFのシンボルはバミューダ法の下で設立された法人であるFILリミテッドの商標です。

以上をご確認いただける場合には、以下の「同意します」ボタンをクリックしてください。

Nach Regionen aufgeschlüsselt: Fidelity Analystenumfrage 2018

von Grethe Schepers, Adnan Siddique, Neil Gough und Raji Menon

Veröffentlicht am 28 Februar 2018

Ansichten von FidelityUSAChina

Zum Jahreswechsel fragen wir unsere Analysten, wie ihre Unternehmen das nächste Jahr einschätzen und wie sie sich auf die anstehenden Herausforderungen vorbereiten. Was berichten unsere Analysten über die Stimmung der Vorstände in den verschiedenen Regionen in diesem Jahr? Mit Einschätzungen unserer Analysten zu den von ihnen beobachteten Unternehmen in den USA, in Europa, Asien, China und Japan.

Regionen

Quelle: Fidelity Analystenumfrage 2018Quelle: Fidelity Analystenumfrage 2018

USA: ein neuer Aufschwung?

Stimmungsindikator auf 6,6 gestiegen nach 6,2 im letzten Jahr

Selbst nach dem starken Jahr 2017 malen unsere Analysten den Ausblick für die USA weiterhin in rosigen Farben. Parallel zum globalen Durchschnitt ist der Stimmungsindikator auf einen Wert von 6,6 geklettert. Verantwortlich dafür ist vor allem das Dividendenwachstum: Zwei Drittel der Analysten – mehr als in jeder anderen Region – prognostizieren für die von ihnen analysierten Unternehmen steigende Gewinnausschüttungen.

Viele Anleger beunruhigt, dass die US-Notenbank die Zinsen schneller und häufiger als erwartet anheben könnte, wenn Löhne und Gehälter wegen der geringen Arbeitslosigkeit stärker anziehen. Von unseren US-Analysten erwarten 65 Prozent einen moderaten, aber nur zwölf Prozent einen starken Lohnanstieg. Offenbar gehen sie davon aus, dass die gute Beschäftigungslage die Inflation anfacht – jedoch kontrolliert.

Der Politik von Donald Trump schreiben die meisten Analysten leicht positive Einflüsse zu. Über 40 Prozent rechnen mit gelockerter Regulierung. Mit diesem Optimismus nehmen sie jedoch unter all unseren Analysten eine Sonderstellung ein. Vorteilhaft wird auch die bevorzugte steuerliche Behandlung für in die USA zurückgeholtes Kapital eingeschätzt. Aber wohin fließt dieses Geld? 64 Prozent der US-Analysten glauben, dass ihre Unternehmen mehr Aktienrückkäufe tätigen werden. 19 Prozent erwarten mehr Fusionen und Übernahmen, während zwölf Prozent das Kapital in die Rückzahlung von Krediten fließen sehen. Niemand glaubt jedoch, dass aus den ins Land transferierten Auslandsgewinnen höhere Dividenden finanziert werden.

Der anhaltende Fokus auf Fusionen und Übernahmen schlägt sich auch in anderen Ergebnissen unserer Umfrage nieder. Die Hälfte unserer Analysten rechnet mit moderaten Fusionen und Übernahmen. Für 42 Prozent wird dieses Thema bei amerikanischen Unternehmen 2018 „stark im Fokus“ stehen oder „hohe strategische Priorität“ haben. Aber nicht nur in dieser Hinsicht ändert sich etwas in der Wirtschaft: Die Zahl der Analysten, die von technologischen Umwälzungen moderate beziehungsweise starke Auswirkungen erwarten, ist in diesem Jahr erheblich gestiegen.

USA: Technologische Umbrüche bereiten zunehmend Sorgen

Welche Auswirkungen werden technologische Umbrüche voraussichtlich auf Ihre Branche haben?

Quelle: Fidelity Analystenumfrage 2018Quelle: Fidelity Analystenumfrage 2018

Chinas Konjunktur kommt trotz Wirtschaftsumbau in Schwung

Stimmungsbarometer auf 6,4 gestiegen nach 5,7 im letzten Jahr

Für eine erfolgreiche Kehrtwende der chinesischen Wirtschaft in diesem Jahr sehen unsere Analysten zahlreiche Anzeichen. So ist die Zuversicht in den Chefetagen gemessen an diversen Indikatoren auf ein Mehrjahreshoch gestiegen.

Insgesamt verbesserte sich der Stimmungsindikator von 5,7 im letzten Jahr auf nunmehr 6,4 Zähler. Das ist der stärkste Anstieg für ein Land beziehungsweise eine Region im Rahmen der aktuellen Umfrage. Der Wert bleibt zwar unter dem durchschnittlichen globalen Indikator von 6,6. Er zerstreut jedoch die Angst, Chinas Wirtschaftsmotor könnte einen Gang zurückschalten. Knapp neun von zehn unserer Analysten weltweit geben zu Protokoll, dass sich die Entscheider der von ihnen untersuchten Firmen nicht wegen einer möglichen „harten Landung“ Chinas sorgen.

Erstmals seit vier Jahren wird wieder mit höheren Investitionen im Reich der Mitte gerechnet. Das ist eine der stärksten in der Umfrage gemessenen Kehrtwenden. Dabei verschieben die Unternehmenslenker in zahlreichen Branchen ihren Fokus von Erhaltungs- auf Wachstumsinvestitionen. Darin kommen der wachsende Optimismus in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt, die hohe Innovationsbereitschaft und der Wille zur Optimierung der Wertschöpfungsketten im Land zum Ausdruck.

Angesichts dieser glänzenden Aussichten halten chinesische Unternehmen unbeirrt an ihren Kreditplänen fest, um Expansionsprojekte zu finanzieren. Ein Drittel unserer Analysten, und damit mehr als anderswo, geht von steigender Unternehmensverschuldung aus. Und das, obwohl die Firmen für dieses Jahr nach Angaben von 62 Prozent der China-Analysten mit höheren Finanzierungskosten rechnen. Das sind deutlich mehr als in den Vereinigten Staaten, wo nur ein Viertel der Analysten höhere Finanzierungskosten prognostizieren.

Ungeachtet der etwas angespannteren Liquidität kommt dem Reich der Mitte zugute, dass der jahrelange Abwärtstrend bei den Industriepreisen zu Ende geht. Daran hat nicht zuletzt die weltweite Erholung der Rohstoffpreise Anteil. Denn China ist der weltgrößte Produzent verschiedener wichtiger Rohstoffe wie Kupfer, Eisenerz und Aluminium. Außerdem machen sich bei den Unternehmen langsam die Reformanstrengungen Pekings auf der Angebotsseite bemerkbar. Sie haben einen gezielten Abbau von Überkapazitäten in verschiedenen wichtigen Branchen bewirkt, unter anderem in der Stahlindustrie.

Aber nach wie vor gibt es auch Herausforderungen. Wachsender Wohlstand, eine alternde Bevölkerung und der Rückgang der Erwerbsbevölkerung treiben die Löhne im bevölkerungsreichsten Land der Welt nach oben. Weltweit rechnen 72 Prozent der Teilnehmer an unserer Analystenumfrage mit höheren Löhnen in ihren Unternehmen. Das ist der höchste Wert der letzten fünf Jahre. Den Spitzenplatz belegt China. Hier gehen 86 Prozent der Analysten von Lohnerhöhungen aus.

Da sich das Wachstum in den letzten Jahren bereits verlangsamt hat und sich dieser Trend kaum umkehren dürfte, wird sich die Konjunkturabkühlung wohl fortsetzen. Aber das Gros der Analysten weltweit und in den verschiedenen Regionen rechnet mit einem weiterhin stabilen Wirtschaftswachstum in China.

China – „harte Landung“ bereitet kaum Sorgen

Sind die Firmenleitungen in Ihrer Branche besorgt über eine harte Landung von Chinas Wirtschaftswachstum?

Quelle: Fidelity Analystenumfrage 2018Quelle: Fidelity Analystenumfrage 2018

Durchschnitt der Antworten nach Branchen. Quelle: Fidelity Analystenumfrage 2018

Verfolgen Sie die Diskussion unserer in Asien ansässigen Analysten zu den wichtigsten Entwicklungen der von ihnen abgedeckten Unternehmen.

  • (00:22) Die zunehmende Automatisierung von Industrie-Unternehmen beflügelt deren Investitionspläne
  • (00:54) Innovationen in der Lebensmittelindustrie
  • (01:42) Auswirkungen der Verschuldung und möglicher Zinserhöhungen
  • (02:32) Das größte Risiko in den verschiedenen Branchen

Mit Beiträgen von: Punam Sharma, Director of Equity Research, Asia; Peter Carter, Equity Analyst für Industrie-Unternehmen; Ben Li, Equity Analyst für Grundbedarfsgüter; Ke Tang, Credit Analyst.

Japan erntet die Früchte der Abenomics

Stimmungsindikator von 7,0 gegenüber 6,4 im letzten Jahr

Zuerst die schlechte Nachricht: Auch nach fünf Jahren Abenomics, der Politik von Premier Abe zum Ankurbeln des Konjunkturmotors, kommen die Löhne in Japan kaum vom Fleck. Und auch die Inflation verharrt deutlich unter dem anvisierten Ziel.

Die gute Nachricht: Die Arbeitslosigkeit ist auf den niedrigsten Stand seit Mitte der 1990er Jahre gesunken, und die Unternehmensgewinne sind auf Rekordstände geklettert. Dies sind nur einige der vielen Anzeichen für den Aufschwung in der japanischen Wirtschaft in den letzten Jahren.

Mit einem Stimmungsindikator von 7,0 schätzen unsere Analysten die Lage in Japan optimistischer ein als in jedem anderen Land oder jeder anderen Region in dieser Umfrage. Untermauert wird die ausgezeichnete Stimmung durch die solide Finanzlage der Unternehmen und Erwartungen auf stabile oder großzügigere Dividendenausschüttungen.

In punkto konservatives Bilanzmanagement ist Japan nicht zu toppen: Nach Meinung von 47 Prozent der Befragten sind die Bilanzen in Japan extrem sicher und konservativ. Weitere 20 Prozent halten die Bilanzen für moderat konservativ. Dies ist zum Teil den Governance-Reformen im Rahmen der Wirtschaftspolitik von Premierminister Abe zuzuschreiben. Sie tragen zu effizienterem Kapitaleinsatz und rekordhohen Aktionärsrenditen bei. Diese positiven Entwicklungen werden sich voraussichtlich fortsetzen. So rechnet fast die Hälfte unserer Japan-Analysten für dieses Jahr mit steigenden Kapitalrenditen.

Aber im Gegensatz zu anderen Regionen sind die Erwartungen einer Lohninflation nicht allgemeiner Konsens. In der Umfrage belegt Japan unter den Ländern und Regionen in dieser Hinsicht den letzten Platz. Nur 54 Prozent der Analysten erwarten dieses Jahr mäßige oder stark steigende Löhne und Gehälter.

Vor diesem Hintergrund erklärt sich auch, warum kaum mit Aufwärtsdruck auf die Preise gerechnet wird. Nur sieben Prozent der Analysten in Japan, und damit der geringste Anteil weltweit, geben an, dass ihre Unternehmen beabsichtigen, die Preise stärker als die Verbraucherpreisinflation anzuheben. Und die ist in Japan unverändert niedrig: Die auf das Jahr gerechnete Teuerungsrate bei den Verbraucherpreisen von ein Prozent im Dezember war die höchste seit 33 Monaten.

Dennoch ist selbst die Wirkung mäßiger Preiserhöhungen für Japan nicht zu unterschätzen, zeichnet sich inzwischen doch eine Veränderung der seit Jahren bei Japanern vorherrschenden Erwartungshaltung sinkender Preise ab.

Konservative Bilanzen in Japan

Wie würden Sie die Effizienz der gesamten Bilanzen in Ihrer Branche beschreiben?

Quelle: Fidelity Analystenumfrage 2018Quelle: Fidelity Analystenumfrage 2018

Durchschnitt der Antworten nach Regionen. Quelle: Fidelity Analystenumfrage 2018

Asien-Pazifik ohne China und Japan nimmt Fahrt auf

Stimmungsindikator von 6,2 gegenüber 5,7 im letzten Jahr

Abgesehen von Japan und China scheint die Stimmung in der Region Asien-Pazifik verglichen mit dem Rest der Welt bei einem Stand von 6,2 eher verhalten. Werte über fünf deuten jedoch darauf hin, dass die Optimisten in der Mehrzahl sind. Die Ergebnisse für die Region als Ganzes belegen eine Besserung der Lage. So ist das Stimmungsbarometer von Australien bis nach Indien ausgehend von 5,7 im letzten Jahr kontinuierlich gestiegen.

Unternehmen in der Region Asien-Pazifik stellen sich wie in China auf etwas höhere Einstandskosten ein. Etwas weniger optimistisch scheinen sie auch mit Blick auf die Dividendenausschüttungen. Nur 34 Prozent der Analysten für die Region gehen hier von einem Anstieg aus, während in den meisten anderen Teilen der Welt die Mehrheit mit steigenden Dividenden rechnet. Eine nennenswerte Ausnahme ist China, wo nur 29 Prozent der Analysten eine Dividendenaufstockung erwarten.

Je nach Branche ist der Ausblick für die Region unterschiedlich. Die künftigen Regulierungsänderungen dürften dabei für Unternehmen wie Rohstoffproduzenten von großer Bedeutung sein: Im letzten Jahr haben sie umfassend von Anti-Dumping-Regeln oder Importzöllen sowie von angeordneten Angebotskürzungen profitiert.

Asien-Pazifik ohne Japan und China: Noch nicht das Ende

Reagieren Ihre Unternehmen auf Indikatoren, die auf ein Ende des Konjunktur- oder Marktzyklus hindeuten?

Quelle: Fidelity Analystenumfrage 2018Quelle: Fidelity Analystenumfrage 2018

Europa: Wachsender Optimismus

Europas Unternehmen sind zurück nach Jahren der Kostenkontrolle und Konsolidierung. Das weltweite Wachstum verleiht ihnen Rückenwind, mit dem sie aus ultraniedrigen Finanzierungskosten, steigender Profitabilität und soliden Bilanzen das Beste herausholen: Sie investieren wieder in Technologie und belohnen ihre Aktionäre.

Inzwischen blicken die Firmenleitungen wieder zuversichtlicher in die Zukunft, so das Fazit unserer Analysten in Europa. Knapp die Hälfte von ihnen und damit doppelt so viele wie letztes Jahr berichten über gestiegenes Geschäftsvertrauen in den Chefetagen verglichen mit 2017, das sich in höherer Investitionsbereitschaft niederschlägt.

Mehr als 40 Prozent der Analysten erwarten höhere Kapitalaufwendungen. Das Gros entfällt wie anderswo auch weiterhin auf Erhaltungsinvestitionen. Aber inzwischen wollen mehr Firmen in Wachstum investieren.

Deutlich über die Hälfte unserer Europa-Analysten prognostizieren wegen zunehmender Nachfrage und Kosteneinsparungen steigende Kapitalrenditen: So rosig sind die Aussichten in keiner anderen Region rund um den Globus. Klar ist aber auch, dass es sich die Unternehmen kaum leisten können, bei der Kostendisziplin nachzulassen, die ihnen durch zwei Rezessionen in zehn Jahren geholfen hat. So tragen Kostensenkungen in Europa deutlich stärker zum erwarteten Ertragswachstum bei als in den USA, während weniger Analysten glauben, dass Preissetzungsmacht daran wesentlichen Anteil haben wird.

Höhere Kapitalrenditen und solidere Bilanzen werden es vielen Unternehmen erneut erlauben, ihre Dividenden anzuheben. Sechs von zehn Europa-Analysten rechnen mit steigenden Ausschüttungen. In keiner anderen Region außer den USA sind die Erwartungen so hoch.

Ferner gehen die meisten Analysten von einem Fokus auf M&A-Aktivitäten in Europa in den nächsten ein bis zwei Jahren aus. Dabei dürfte es mehr ergänzende als große strategische Akquisitionen geben, mit denen hauptsächlich unsere Analysten in den USA rechnen.

Insgesamt scheint Europa in guter Verfassung. Verblasst sind die Deflationssorgen, denn den Volkswirtschaften an der Peripherie geht es besser. Inzwischen wurden die Sparzügel gelockert, und drei Viertel unserer Analysten, die die Lage in Europa genau beobachten, erwarten Lohnsteigerungen. Für den Konsum verheißt das Gutes. Eine Ausnahme ist Großbritannien, wo die Löhne inflationsbereinigt seit Anfang 2017 sinken. Einer der Gründe ist das nach dem Brexit-Votum schwache Pfund, das die Inflation anheizt.

Daneben haben unsere Analysten auch andere Faktoren, von denen negative Einflüsse ausgehen könnten, auf ihrem Radarschirm. Mehr noch als vor einem Jahr warnen sie, dass sich der Brexit schon heute nachteilig auf die strategischen Investitionsentscheidungen britischer Unternehmen auswirkt. Und nach Meinung der meisten Analysten würden die Unternehmensgewinne zudem empfindlich auf politische Unwägbarkeiten oder Instabilität in Europa reagieren.

Europa-Analysten erwarten bessere Kapitalrenditen

Wie ist der Ausblick für die Kapitalrenditen in Ihrer Branche für die nächsten 12 Monate im Vergleich zum Vorjahr?

Quelle: Fidelity Analystenumfrage 2018Quelle: Fidelity Analystenumfrage 2018

Großbritannien: Brexit sorgt für Gegenwind

Die langwierige Scheidung Großbritanniens von der Europäischen Union beherrscht die Politik, zumindest im Vereinigten Königreich. Unsere Analysten jedoch scheinen weniger besorgt. Drei Viertel unserer Analysten weltweit erwarten in den nächsten zwei Jahren keine Auswirkungen des Brexits auf die strategische Investitionsplanung der von ihnen beobachteten Unternehmen.

Allerdings gibt es große regionale Unterschiede. Während 95 Prozent unserer Analysten für chinesische Unternehmen dem Austritt gelassen entgegensehen, erwarten 54 Prozent der Analysten für Europa moderate und neun Prozent erhebliche negative Auswirkungen. Besonders betroffen sind die Branchen Konsumgüter, Finanzen, Industrie und Werkstoffe.

Der Brexit hemmt auch die Bereitschaft der Firmen, in Großbritannien zu investieren: 61 Prozent unserer Europa-Analysten warnen, ihre Unternehmen seien wegen des Referendums weniger geneigt, im Vereinigten Königreich zu investieren. Dagegen beobachtet nur ein Drittel der Analysten für die USA und ein Viertel der Analysten für Japan eine ähnliche Zurückhaltung bei den Entscheidern ihrer Unternehmen.

Beim Blick auf die Branchen fällt auf, dass über die Hälfte der Analysten für Industrieunternehmen vom Brexit moderate oder deutlich negative Auswirkungen auf ihre Branche erwarten. Auch die Konsum-, Finanz-, Werkstoff- und Gesundheitsbranchen dürften in Mitleidenschaft gezogen werden.

Unsere Analysten berichten ferner über Verdruss in den Vorstandsetagen wegen der großen Unsicherheiten über einen möglichen Brexit-Deal zwischen Großbritannien und der EU. Dort sieht man Londons Stellung als Finanzdrehscheibe in Gefahr und befürchtet eine Abwanderung talentierter Mitarbeiter. Auch die künftige Entwicklung am Immobilienmarkt sehen die Vorstände mit Sorge.

Die Inflation in Großbritannien wird den Erwartungen unserer Analysten zufolge stabil bleiben: Sechs von zehn rechnen für die kommenden zwölf Monate mit stabilen Preisen. Nur ein Viertel von ihnen erwartet eine beschleunigte Inflation, die insbesondere der Industrie-, aber auch der Konsum- und Energiebranche zu schaffen machen wird.

Europäischen Unternehmen bereitet der Brexit die meisten Sorgen mit Blick auf Investitionen in Großbritannien

Wie hat das Brexit-Referendum die Bereitschaft von Unternehmen beeinflusst, in Großbritannien zu investieren?

Quelle: Fidelity Analystenumfrage 2018Quelle: Fidelity Analystenumfrage 2018

Osteuropa, Naher Osten, Afrika und Lateinamerika: Lichtblicke in Hülle und Fülle

Stimmungsindikator auf 6,5 gestiegen nach 6,4 im letzten Jahr

Trotz des nur leichten Anstiegs liegt der Stimmungsindikator weiter deutlich über dem Mittelwert von fünf, ab dem mehr positive als negative Antworten vorliegen. Dies bedeutet, dass sich die Fundamentaldaten der Unternehmen weiter verbessern.

In Osteuropa, dem Nahen Osten und Afrika, kurz EMEA, sowie Lateinamerika gibt es zahlreiche erfreuliche Entwicklungen. Die EMEA-Region profitiert von höheren Rohstoffpreisen und Lateinamerika zusätzlich davon, dass diverse schlagzeilenträchtige Korruptionsskandale inzwischen in den Hintergrund getreten sind. Das Ergebnis ist eine bessere Stimmung in den Unternehmen. Zwei Drittel unserer Analysten für diese Regionen berichten von zuversichtlicheren Firmenleitungen. Eine große Mehrheit sagt zudem, dass die Vorstände eine wachsende Endnachfrage und dadurch steigende Gewinne erwarten. Diese Erwartungshaltung passt zu Wachstum in frühen Zyklusphasen. Zwei Drittel der Befragten sehen denn auch ihre Unternehmen immer noch entweder in der Expansions- oder der mittleren Zyklusphase. Analysten in anderen Regionen verorten ihre Firmen generell in fortgeschritteneren Phasen.

Zudem rechnen die Analysten für diese Regionen mehr als ihre Kollegen damit, dass ihre Unternehmen dank steigender Inflation die Margen erhöhen können. Dies sind gute Nachrichten für Arbeitnehmer, wie der relativ hohe Anteil (fast ein Drittel) der Analysten unterstreicht, die für dieses Jahr von kräftigen Lohnerhöhungen ausgehen.

Aber es gibt auch Sorgen. Die Bilanzen sind nicht so solide wie anderswo: Fast ein Drittel der befragten Analysten für die genannten Regionen schätzt sie als eher angespannt ein. Außerdem könnten von der Trump-Regierung Risiken ausgehen. 46 Prozent rechnen bereits in den nächsten zwei Jahren mit moderat negativen Auswirkungen der US-Politik. Und anders als in anderen Regionen berichten weniger Analysten als im letzten Jahr über einen stärkeren Fokus auf ESG-Themen bei ihren Unternehmen. Bestechlichkeit und Korruption geben in diesem Zusammenhang am meisten Anlass zur Sorge.

EEMEA / LATAM befinden sich in früheren Zyklusphasen

In welcher Zyklusphase befindet sich Ihre Branche derzeit?

Quelle: Fidelity Analystenumfrage 2018Quelle: Fidelity Analystenumfrage 2018

Worauf sollten wir als Nächstes eingehen?

Schicken Sie Ihre Vorschläge per E-Mail aneditorial@fil.com

Lesen Sie mehr

This material is for investment professionals only. The value of investments and the income from them can go down as well as up so you may get back less than you invest. Past performance is not a reliable indicator of future results.

These materials are provided for information purposes only and are intended only for the person or entity to which it is sent. These materials do not constitute a distribution, an offer or solicitation to engage the investment management services of Fidelity, or an offer to buy or sell or the solicitation of any offer to buy or sell any securities or investment product. Fidelity makes no representations that the contents are appropriate for use in all locations or that the transactions or services discussed are available or appropriate for sale or use in all jurisdictions or countries or by all investors or counterparties.

This material was created by Fidelity International. It must not be reproduced or circulated to any other party without prior permission of Fidelity.This communication is not directed at, and must not be acted on by persons inside the United States and is otherwise only directed at persons residing in jurisdictions where the relevant funds are authorised for distribution or where no such authorisation is required. Fidelity is not authorised to manage or distribute investment funds or products in, or to provide investment management or advisory services to persons resident in, mainland China. All persons and entities accessing the information do so on their own initiative and are responsible for compliance with applicable local laws and regulations and should consult their professional advisers.This content may contain materials from third-parties which are supplied by companies that are not affiliated with any Fidelity entity (Third-Party Content). Fidelity has not been involved in the preparation, adoption or editing of such third-party materials and does not explicitly or implicitly endorse or approve such content. Fidelity International refers to the group of companies which form the global investment management organisation that provides products and services in designated jurisdictions outside of North America.

Fidelity, Fidelity International, the Fidelity International logo and F symbol are trademarks of FIL Limited. Fidelity only offers information on products and services and does not provide investment advice personal recommendations based on individual circumstances.

IC18-34

IC18-31

IC18-30